Corfu Stadt und Insel

Der Besucher, der die Stadt Korfu, seine Altstadt, seine umliegenden Dörfer und die ländlichen Gegenden der Insel erforscht, wird die Chance haben, den Reichtum an historischer und natürlicher Schönheit, den sich die Insel erhalten hat, zu entdecken.

Die Alte Stadt versetzt den Besucher in vergangene Jahrhunderte, die Einflüsse von frühen Eroberern (aus Byzanz, Frankreich, England und Venedig ) sind überall sichtbar und fügen sich harmonisch in das spezielle multikulturelle Flair ein. Der Besucher wird immer einen ruhigen Fleck in den kleinen Gassen und schattigen Plätzen finden, um auszuruhen und ein kühles “Tsitsibira” zu genießen. Korfiotische Frauen hängen ihre Wäsche über den Pflasterstraßen auf, bekannt als “Kandounia” und inmitten dem Labyrinth von Gassen und Plätzen der Alten Stadt entdeckt man traditionelle Handwerkershops, wo Handwerker ihre Kunstwerke aus Gold und Silber sowie aus Holz und Leder anbieten. Da gibt es noch die berühmte Liston Promenade, eine der größten Plätze Europas, den Palast von den Briten erbaut, die zwei Festungen der Stadt, Museen, Büchereien, Kirchen, öffentliche Gebäude, private Villen, Archäologische Orte. Flächen von äußerst natürlicher Schönheit, grüne, schattige Olivenhaine, malerische Häfen und unzählige goldene Strände mit glitzerndem Waser über die Insel verteilt, erschaffen ein überraschendes Mosaik, das selbst den anspruchsvollsten Gast beeindruckt.